Grooviger Sound im Chrämerhuus

Das Kulturzentrum Chrämerhuus in Langenthal präsentiert im Mai wieder ein viel versprechendes Programm. Dazu gehören die Fotoausstellung «Metarmorphosen unserer Zeit», die Jungs von «Chelsa Deadbeat Combo» sowie die Singer-Songwriterin Lia Sells Fish.

(Bild: zVg) Lia Sells Fish ist im Mai im Chrämerhuus Langenthal zu Gast.

Ästhetik vom Eingelebten zum Eigenleben des Verfalls. Eine Fotoausstellung über die Ästhetik vom Eigenlebens des Verfalls der Gebäude und Industrieanlagen. Der Roggwiler Künstler Christian Boss setzt sich fotografisch mit dem Verfall von Gebäuden und Industrieanlagen und deren Geschichte auseinander. Er fängt mit seinen Bildern mit hoher Ästhetik den Glanz der Vergangenheit und des Verfalls ein. Denn die Zukunft der abgebildeten Gebäude und Industrieanlagen liegen oft im Ungewissen.
Fotoausstellung «Metamorphose unserer Zeit» noch bis am 11. Mai 2019.

Chelsea Deadbeat Combo
Chelsea Deadbeat Combo sind schon lange kein regionaler Geheimtipp mehr. Auf ihr im Februar dieses Jahres erschienenes Album «Perspectives» haben sie die Vibes ihres patentierten Präzisions-Hardcores erfolgreich draufgepackt – und dass ebendiese Vibes live rüberspringen, daran hatte ja noch nie jemand Zweifel.
Chelsea Deadbeat Combo, 10. Mai, 21 Uhr.

Lia Sells Fish
Ruhig geatmet hat Christine Hasler kaum je. Seit über einem Jahrzehnt ist die Musikerin und Performerin unterwegs, sei es mit Theater- und Tanzproduktionen oder als ihr Alter Ego, die Singer-Songwriterin Lia Sells Fish. Mit diesem Projekt bespielte sie so manche Bühne Europas und der Schweiz, mal solo, mal in wechselnder Besetzung. Da immer wieder die Frage nach der ersten Veröffentlichung auftauchte, rief sie eine Bande munterer Antihelden ins Studio und es entstand ein Album. Nun folgt die Live-Umsetzung dieses Erstlings. Ruhig atmen wird da kaum wer.
Lia Sells Fish, 17. Mai, 21 Uhr

pd

Weiterleiten
  • gplus
  • pinterest