100 Aussteller beweisen viel Solidarität

Die Gewerbeausstellung Langenthal, die GALA 2018, zeichnet sich durch eine stattliche Anzahl von 100 Ausstellern, zahlreichen Attraktionen und einem vielfältigen Rahmen- und Unterhaltungsprogramm aus. Fast die Hälfte der rund 310 Mitglieder des Gewerbevereins sind in irgendeiner Form an der GALA beteiligt und beweisen damit eine noch nie dagewesene Solidarität zum Werkplatz Langenthal.

(Bild: Leroy Ryser) Die OK-Mitglieder blicken der GALA 2018 zuversichtlich entgegen (von links): Janosch Fankhauser (Bau), Roman Reuteler (Ausstellung/Design), Freddy Wahlen (Vize-Präsident), Beat Fischbach (Gastronomie), Walter Ryser (Präsident), Daniel Rüegger (Sicherheit), Andrea Obrecht (OK-Koordination/Rahmenprogramm), Salvatore Fasciana (Finanzen) und Hans Oberli (Beschriftung)

(Bild: Leroy Ryser) Die OK-Mitglieder blicken der GALA 2018 zuversichtlich entgegen (von links): Janosch Fankhauser (Bau), Roman Reuteler (Ausstellung/Design), Freddy Wahlen (Vize-Präsident), Beat Fischbach (Gastronomie), Walter Ryser (Präsident), Daniel Rüegger (Sicherheit), Andrea Obrecht (OK-Koordination/Rahmenprogramm), Salvatore Fasciana (Finanzen) und Hans Oberli (Beschriftung)

Die Digitalisierung ist das Schlagwort der Gegenwart. Das Wort ist zum Schreckgespenst der lokalen Dienstleister und Gewerbler geworden. Auch in Langenthal, wo man versucht, mit dem Projekt «Märitgass 2020» Massnahmen zur Steigerung der Attraktivität Langenthals als Einkaufsort zu ergreifen. Noch bevor die ersten, definierten Massnahmen umgesetzt sind und Wirkung entfalten, haben sich die Langenthaler Gewerbler mit einem anderen Projekt solidarisch erklärt. Nach vier Jahren findet vom 25. bis 27. Mai wieder eine Gewerbeausstellung auf dem Markthallen-Areal statt. Mit dem gewählten Motto «Üsi Stadt – üses Gewärb» hat das Organisationskomitee von Anfang an klar gemacht, dass man mit der GALA 2018 ein starkes Signal für den Werkplatz Langenthal aussenden möchte.

Partnerschaft mit OldCapitol
Der Wille und die Entschlossenheit des neunköpfigen OK hat sich rasch auf die Gewerbler übertragen, die den Solidaritäts-Gedanken aufnahmen und sich zur GALA 2018 und deren Konzept bekannten. Das Bewusstsein, dass im Kampf gegen Onlinehandel und Digitalisierung nicht jammern, sondern handeln hilft, hat sich im Vorfeld der Gewerbeausstellung deutlich bemerkbar gemacht. Die Gewerbler haben die Chance gepackt, diese einmalige Plattform für einen erstklassigen Werbe- und Marketing-Auftritt zu nutzen. Wenige Tage vor dem Start zur Gewerbeausstellung kann das OK erfreut zur Kenntnis nehmen, dass exakt 100 Aussteller an der GALA teilnehmen werden. Sie werden im Mittelpunkt des dreitägigen Anlasses stehen, der im Gegensatz zu früheren Austragungen bereits am Freitagmorgen, um 10 Uhr startet.

Doch damit hat sich das OK nicht begnügt. Im Wissen, dass eine reine Gewerbeausstellung nicht mehr dem Zeitgeist heutiger Generationen entspricht, wurde die GALA mit reichlich Unterhaltung, Spass, Abwechslung und Kulinarik angereichert. Damit erhält die Ausstellung Event-Charakter und wird für breite Bevölkerungskreise attraktiv. Auf dem Weg dahin hatte das OK jedoch eine unerwartet hohe Hürde zu überspringen, als man zur Kenntnis nehmen musste, dass die an die Markthalle angrenzende Reithalle aus Sicherheitsgründen nicht für das Unterhaltungsprogramm zur Verfügung stehen wird. Doch das OK liess sich durch diese Hiobsbotschaft nicht entmutigen und prüfte intensiv alternative Möglichkeiten. Dabei stiess man auch auf die Räumlichkeiten des Old Capitol. Nach diversen Gesprächen und Verhandlungen konnten sich die beiden Parteien auf eine Partnerschaft während der GALA 2018 einigen. Damit findet ein Grossteil des Rahmen- und Unterhaltungsprogramms in den Räumlichkeiten der Kultur-Institution statt. Ein Rock- (Bleifrei) und Schlagerabend (Jessica Ming), Barbetrieb mit DJ (Richie) eine Jazz-Zmorge mit der Blue Ties Big Band, Schwyzerörgeli- und Mundharmonika-Darbietungen sorgen für reichlich musikalische Unterhaltung und eine Live-Übertragung des Champions-League-Finals für eine sportliche Komponente an der GALA.

Ganzes Bildungsangebot vertreten
Das Gesamtkonzept mit der Idee eines starken Bekenntnisses zum Werkplatz Langenthal fand nicht bloss bei den Mitgliedern des Gewerbevereins Langenthal Anklang, sondern auch bei zahlreichen weiteren Organisationen und Institutionen. So beteiligen sich an der diesjährigen GALA 2018 nicht bloss 100 Aussteller, sondern auch 22 Sponsoren und 20 Gönner. Damit werden sich praktisch die Hälfte der über 300 Mitglieder des Gewerbevereins Langenthal in irgendeiner Form an der GALA beteiligen. Bemerkenswert ist aber auch: An der GALA 2018 wird das gesamte Bildungsangebot der Stadt Langenthal vertreten sein. Die Volksschule ist mit einer Sonderschau und einem Stand vertreten, das Bildungszentrum mit der Sonderschau der Lernenden Bäcker-Confiseur und das Gymnasium wird an der Eröffnungsfeier mit dem gymo-Chor teilnehmen. Und auch die Trägerschaft für offene Kinder- und Jugendarbeit Oberaargau ToKJO ist mit einem Angebot für Kinder und Jugendliche an der GALA dabei. Aber auch die Stadt Langenthal, die Feuerwehr sowie die Burgergemeinde Langenthal treten am Anlass als Sponsoren oder mit einem Stand auf.

Die GALA 2018 bietet laut dem OK Gelegenheit, Geschäfte zu machen, Beziehungen zu pflegen und neue Kontakte zu knüpfen. Gleichzeitig soll die GALA aber auch Unterhaltung bieten und damit zusätzliches Publikum anlocken, das sich auf dem Markthallen-Areal kulinarisch, musikalisch, kulturell und gesellig vergnügen kann. Die GALA soll während den drei Tagen vom 25. bis 27. Mai zu einem kleinen Volksfest werden und sowohl für Besucher wie Aussteller nachhaltige Wirkung haben.

OK, Aussteller, Sponsoren und Partner der GALA 2018 haben sich im Vorfeld der Ausstellung stark engagiert und Solidarität bewiesen. Sie hoffen deshalb, dass die Langenthaler und Oberaargauer Bevölkerung sich ebenfalls solidarisch zeigt und mit einem Grossaufmarsch während den drei GALA-Tagen ein starkes Bekenntnis zugunsten des regionalen Gewerbes mit seinen vielen tausend Arbeitsplätzen abgibt.

artext/war

Weiterleiten
  • gplus
  • pinterest